Betreuung 14 Kinder stehen auf der Warteliste

Maximilian Müller
Der Fröbelkindergarten: Bei dieser Vergaberunde sind mehr Kinder berücksichtigt worden als bei der vorherigen. Foto: Maximilian Müller

62 von 76 Kindern werden bei der Vergabe der Kindergartenplätze im Herbst berücksichtigt.

Bei der Vergaberunde für die Kindergartenplätze ab Herbst waren 76 Kinder zu berücksichtigen, 62 wurden berücksichtigt, sagte Sven Schreiber, im Rathaus zuständig für Betreuung, Schule, Bildung und Jugend, gegenüber unserer Zeitung.

Zusage erst Ende April

Die Zusagen würden aber erst zu einem Stichtag Ende April erteilt, führte Schreiber weiter aus. Darauf habe man sich mit den Leitungen der Kindergärten in der Gemeinde verständigt. Bei den Kindern unter drei Jahren habe es übrigens keine Probleme geben, diese mit den nötigen Betreuungsplätzen zu versorgen.

Wechsel auf Grundschule

Schon nach der vorherigen Vergaberunde hatte Schreiber mit einer größeren Zahl gerechnet, die bei der „Herbstrunde“ einen Platz bekommen.

Das liege daran, dass dann viele Kinder auf die Grundschule wechseln. Damals waren 46 Kinder zu berücksichtigen, von denen 16 einen Platz erhielten und 30 auf die Warteliste kamen.

Es sei aber noch durchaus Dynamik bei den Kindergartenplätzen zu erwarten, da erfahrungsgemäß doch immer wieder Familien wegziehen. Daher könnte auch das eine oder andere Kind noch für die Plätze im Herbst aufrücken.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading