Bildung Grundschule Tumringen: Container-Lösung wahrscheinlich

Bernhard Konrad
Die Grundschule Tumringen Foto: Margareta Herceg

„Kurze Beine, kurze Wege“: Dieses Prinzip sei mit der Container-Variante erfüllt und im Sinne der Schüler, so der Tenor im Gremium.

Wegen brandschutztechnischer Vorgaben müssen die Schüler das Gebäude in den Sommerferien 2025 verlassen. Zwei Varianten stehen zur Überbrückung der Sanierungsphase in der Diskussion: die Verlagerung der kompletten Schule an den Standort der Neumattschule und die Auslagerung der betroffenen Klassenräume sowie der Schulverwaltung in Container auf dem Nachbargrundstück.

Schulgemeinschaft und Stadt favorisieren die Container-Variante. Der Hauptausschuss schloss sich dieser Sichtweise am Donnerstagabend ebenso an wie Stefan Schütz für den Lörracher Gesamtelternbeirat.

Vertreter der Fraktionen lobten unter anderem, dass die Elternschaft in den Entscheidungsfindungsprozess eingebunden wurde. „Kurze Beine, kurze Wege“: Dieses Prinzip sei im Sinne der Schüler und werde hier beherzigt, so der Tenor im Gremium. Ende Februar entscheidet der Gemeinderat über die Vorlage.

Zu klären bleibt die Frage, ob die Container gemietet oder gekauft werden sollen. Robert Schäfer, Fachbereichsleiter Hochbau, gab zu bedenken, dass auch die sachgerechte Lagerung von Containern Kosten verursache. OB Jörg Lutz machte deutlich, dass ein Kauf aus seiner Sicht nur Sinn ergebe, wenn eine direkte Anschlussverwendung möglich wäre.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading