Binzen Integration ist wichtiges Zukunftsthema

Rolf Rhein
Der Bürgerempfang in Binzen war gut besucht Foto: Rolf Rhein

Die Gemeinde Binzen lädt zum Bürgerempfang in die Gemeindehalle ein. Bürgermeister Andreas Schneucker dankt ehrenamtlichen Helfern. Der Schlüssel für das neue Feuerwehrfahrzeug wird übergeben.

Nach dreijähriger Zwangspause fand am Freitag in Binzen erstmals wieder ein Bürgerempfang statt. Bürgermeister Andreas Schneucker konnte in der Gemeindehalle nebst zahlreichen Bürgern seinem Vorgänger und Ehrenbürger von Binzen, Uli May, den Gemeinderäten, den Vertretern der in Binzen ansässigen 242 Unternehmen sowie den Vertretern der örtlichen Vereine, Behörden und Institutionen ein herzliches Willkommen entbieten. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung vom bekannten Pianisten Konstantin Zvyagin mit Werken von Richard Wagner und Sergei Rachmaninov.

Rückblick

Eingangs seiner Ausführungen erläuterte Schneucker seine umfassende Sicht der Weltlage. Die Pandemie, die uns in den vergangenen Jahren fest im Griff hatte, habe uns die Verletzlichkeit unseres Gesundheitssystems spüren lassen. Mut mache jedoch die Erfahrung, dass gerade die kommunale Ebene sich wieder einmal als handlungsfähig erwiesen habe. Sein Dank galt den Rettungsdiensten, dank deren Einsatz man alles in allem gut durch die vergangenen Jahre gekommen seien. Tief betroffen zeigte sich der Bürgermeister über den Krieg in der Ukraine. Es gelte das Land in seinem Kampf gegen den Aggressor zu stärken.

Die Gedanken Schneuckers zur Bundespolitik drehten sich um die Energiekrise, den Klimaschutz und das fehlende Tempolimit. Hier sieht Schneucker großen Handlungsbedarf.

Der größte Teil der Rede des Bürgermeisters galt der Entwicklung und der Politik der Gemeinde in den vergangenen drei Jahren. Als erstes nannte er die Flüchtlingsproblematik, die dank des Einsatzes des Helferkreises in vorbildlicher Form bewältigt wird. Unter Beteiligung von 520 Bürgern ist das Gemeindeentwicklungskonzept nun fertig gestellt worden und nach zweijähriger Bauzeit wurde letztes Jahr das neue Musikerheim eingeweiht. Weiterhin erwähnte er den neuen öffentlichen Bücherschrank, das neue, nicht von allen Einwohnern befürwortete Parkraumkonzept und das neue Sportareal „West“.

Wichtig auch, die Einführung von Tempo 30 auf allen Straßen des Ortes und die erfolgreiche Aktion „Mehr Grün in Binzen“. Um die Auswirkungen von Starkregenereignissen einzudämmen, wurden Maßnahmen ergriffen.

Zur Würdigung des Ehrenamtes nannte Schneucker zahlreiche, von ehrenamtlichen Helfern organisierte kulturelle Veranstaltungen, darunter die Jubiläen von Frauenchor, Posaunenchor, dem Turnerbund, des Musikvereins, des Ski-Clubs, des Budo-Clubs und der Feuerwehr

Schlüsselübergabe

Rechtzeitig zum 150-jährigen Jubiläum der Binzener Feuerwehr wurde das neue Fahrzeug HLF 10 geliefert. Anlässlich des Bürgerempfangs erfolgte nun die symbolische Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Schneucker an den Feuerwehrkommandanten Patrick Schöpflin und dessen Stellvertreter Markus Greiner.

Ausblick

Als politisch wichtigste Themen für die nahe Zukunft der Gemeinde Binzen nannte der Bürgermeister weiterhin die Unterbringung, Betreuung und Integration von Flüchtlingen, Als wichtigste bauliche Projekte die Umgestaltung der Ortsmitte, den Wohnbau im Kandergrund und die alsbaldige Fertigstellung des Kreisels an der Kreuzung Hauptstraße/Blauenstraße. Derzeit prüft der Gemeinderat die Möglichkeiten zur Installation von Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden und eventuell auf landwirtschaftlichen Flächen. Mit dem Eröffnungsspiel zur Einweihung des Naturrasenplatzes auf dem Sportgelände rechne er noch in diesem Jahr, gab sich Schneucker optimistisch.

Nach Abschluss des offiziellen Teils, wurde „die Schlacht am kalten Buffet eröffnet“ und die Möglichkeit zu Gesprächen von den Besuchern genutzt.

Umfrage

Olaf Scholz

Die Kritik an der Bundesregierung wird immer lauter. Hätten Sie lieber Neuwahlen?

Ergebnis anzeigen
loading