Binzen Jugend soll mitreden

bea
Bereits existierende Angebote für Jugendliche sollen weiterentwickelt werden. Foto: Ehrlich

Mit der Bürgerwerkstatt „Jugend“ sind ganz explizit auch die Jugendlichen in Binzen zur Teilnahme aufgefordert.

Binzen - Zu einer ersten Bürgerwerkstatt zum Thema „Jugend“ im Rahmen des Gemeindeentwicklungsprozesses am Dienstag, 22. November, ab 19 Uhr in der Rathausstube lädt Bürgermeister Andreas Schneucker alle Jugendlichen und am Thema Jugend Interessierten zum „Mitdenken“ ein, heißt es in einem Schreiben der Gemeinde. Die Veranstaltung wird moderiert und dauert maximal zwei Stunden.

Jugendarbeit und politisches Engagement

Gemeinsam sollen konkrete Projekte zur Erreichung der Zielsysteme 11 („Die Jugendarbeit in Binzen weiter unterstützen) und 34 (Politisches Engagement der Jugendlichen stärken) erarbeitet werden.

Aufbauend auf diesen Zielaussagen werden zunächst die Vorschläge aus dem „Ideenspeicher“ der Dialog-Veranstaltungen betrachtet und geprüft, welche Vorschläge davon prioritär umgesetzt werden sollen. Die Ausarbeitung einzelner Vorhaben soll danach in Projektgruppen weiter gehen.

Pizza zum Abschluss

Zum Abschluss der Bürgerwerkstatt lädt die Gemeinde Binzen alle Mitdenkenden zu Pizza und Getränken ein – ähnlich wie beim Jugend-Dialog im vergangenen Herbst, schreibt die Gemeinde. Die Einladung schließt mit dem Appell: „Engagiert Euch für Eure eigenen Belange und die weitere Entwicklung der Gemeinde hin zu einem noch lebenswerteren Gemeinwesen für alle BinzenerInnen“.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading