Binzen Närrische Kinder-Invasion im Binzener Rathaus

Weiler Zeitung, 12.02.2018 22:49 Uhr

Da ging es im Binzener Rathaus für eine halbe Stunde recht laut und lebhaft zu, als am Schmutzige Dunschdig über 50 Kinder der kommunalen Kinderschule und des Oberlin-Kindergartens mit ihren Erzieherinnen ins Rathaus einzogen, um Bürgermeister Andreas Schneucker ihre närrische Aufwartung zu machen. Die kleinen Invasoren waren farbenfroh geschminkt und nach Hemdglunki-Art gekleidet. Auf Kommando von Erzieherin Carolin Flensberg-Weick ließen alle lauthals ihre Narri-Narro-Rufe erschallen, begleitet von schrillen Tönen etlicher Trillerpfeifen und dem Geknarre fleißig geschwungener Rätschen und Rasseln. Natürlich hieß der Rathauschef die jungen Gäste in passender „Amtstracht“ (Nachthemd und Zipfelmütze) willkommen. Und bereitwillig machten er und seine Assistentin auch bei den lustigen, musikalisch untermalten Bewegungsspielen mit allerlei Körperverrenkungen mit. Eine Krawatte zum Abschneiden ließ sich auch auftreiben. Nach diesem Auftritt forderten (und bekamen) die kleinen Invasoren auch noch einen angemessenen Tribut in Form von Gummibärchen oder Schokostäbchen, was dann rasch zur Aufhebung der närrischen Rathausbelagerung führte. Foto: zVg