Binzen Holzbau mit Waschsalon und Werkstatt geplant

Beatrice Ehrlich

Binzen - Ein gemeinsamer Waschsalon sowie eine Werkstatt sind die herausragenden Merkmale für eine neues Projekt im Baugebiet „Kandergrund“, das eine Baugemeinschaft mithilfe des Binzener Architekten Oliver Baumert plant.

Einstimmig folgte der Gemeinderat Binzen dem Beschlussvorschlag der Gemeinde und stimmte für die einzige eingegangene Bewerbung für das Baufeld 14 in Hof 1 des Baugebiets „Kandergrund“. Die erneute Ausschreibung des Grundstücks war notwendig geworden, da der ursprüngliche Bewerber, der dort ein Gesundheitszentrum errichten wollte, abgesprungen war.

Architekt und Gemeinderat Baumert rückte während der Abstimmung vom Ratstisch ab. Besonders die Qualifikation des Projektteams, die mit gut bis sehr gut bewertet wird, und die Qualität der Projektdarstellung, die die gleiche Bewertung erhält, führten zu der positiven Bewertung durch die Entscheidergruppe aus Vertretern der Gemeinde und Experten. Neben Bürgermeister Andreas Schneucker und Verbandsgeschäftsführer Dominik Kiesewetter gehören dieser Holger Weiß von der Kanzlei W2K, Stephan Färber von der Stadtbau Lörrach sowie Thomas Gauggel und Matthias Gütschow aus Tübingen als externe Berater an.

Auch die unter dem Titel „Nutzen für das Quartier“ zusammengefassten Aspekte sehen Experten und Gemeindevertreter im Wesentlichen erfüllt. Nicht zuletzt erkennt das Gremium auch den Nutzen des Bauprojekts für die Gemeinde: Durch die von regionalen Anbietern umzusetzende Holz- oder Holz-Hybridbauweise sowie die altersgerecht zugänglichen Wohnungen gaben hier den Ausschlag zum Positiven.

Umfrage

Sorgen von Mietern in der Energiekrise

Es wird kälter und es wird wieder mehr geheizt. Sei es aus ökologischen, ökonomischen oder geopolitischen Gründen: Sind Sie bereit, die Heizung in diesem Winter ein wenig runterzudrehen, um Gas zu sparen?

Ergebnis anzeigen
loading