Binzen Osterbrunnen in Binzen ein internationales Projekt

Dank vieler helfender Hände brachte der Brunnen auf dem Rathausplatz österliches Flair ins Dorf.Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Binzen. Das jährliche Schmücken des Brunnens auf dem Rathausplatz zur Osterzeit hat in Binzen eine lange Tradition, von der sich die Gemeinderätin Diana Duhalt-Nestlé und Isabel Stährfeldt als Organisatorinnen durch die Corona-Pandemie auch in diesem Jahr nicht abbringen ließen. Mit Teilnehmerinnen aus Mexiko, Kolumbien, Albanien, Frankreich und Deutschland entwickelte sich der schöne Osterbrauch in diesem Jahr zu einem internationalen Projekt, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

Unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen wurden erneut mehr als hundert Eier bemalt: 80 Stück von Schülerinnen und Schülern der Grundschule Vorderes Kandertal unter Leitung ihrer Lehrerin Christina Bernzott und 60 weitere von Benita Issa und ihren Kindern. Die kleinen Kunstwerke bildeten die Grundlage für die schönen Girlanden, mit denen Diana Duhalt-Nestlé, Margarita Martinez und Isabel Stährfeldt den Brunnen in der vergangenen Woche geschmückt haben. Bunt bepflanzte Blumenkästen rundeten das Bild ab, das dem Rathausplatz über Ostern ein besonderes Flair verliehen hat. Damit die Blumen auch frisch bleiben, werden Ilvana Memjsha und Myrna Rojas das Gießen übernehmen.

Bürgermeister Andreas Schneucker bedankte sich bei allen Beteiligten für das große Engagement zur Wahrung des Brauchtums in der Gemeinde Binzen. Der Osterbrunnen passe gut in das Projekt der Dorfverschönerung, das durch verschiedene Maßnahmen wie „Mehr Grün in der Hauptstraße“ und „Blühwiesen“ im Frühling noch ausgebaut werden soll.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading