Binzen Schulungen für das Personal

Mitarbeiter in Schulen und Kindergärten sollen sich nach einer Schulung bei Bedarf selbst testen können.Foto: sba Foto: Weiler Zeitung

Vorderes Kandertal. Der Gemeindeverwaltungsverband (GVV) Vorderes Kandertal will die Corona-Schnelltestung in seinen Einrichtungen selbst in die Hand nehmen und schult dafür Personal aus Grundschulen und Kindergärten der sechs Verbandsgemeinden. Auch Mitarbeiter der Verwaltung und des Werkhofs sind dabei.

Die Diskussion um die Öffnung von Schulen und Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg rückt die Sicherheit von Lehrern und Erzieherinnen erneut verstärkt in den Blickpunkt. Dem Personal stehen zunächst bis zum 31. März pro Woche zwei anlasslose Testoptionen zu, für die das Land die Kosten übernimmt. Die Tests sollen in Arztpraxen oder Apotheken durchgeführt werden.

„Zu wenig pragmatisch für ländliche Strukturen“, fand GVV-Geschäftsführer Dominik Kiesewetter und organisierte in Abstimmung mit den Trägern der Einrichtungen mit dem Kreisverband des DRK Lörrach zwei Schulungstermine für das Personal, das danach befähigt ist, die Antigenschnelltests selbst durchzuführen. Dies betrifft alle Kindertagesstätten sowie die Grundschule Vorderes Kandertal. Den Mitarbeiter steht es somit frei, sich direkt in der Einrichtung zu testen oder das Angebot des Landes in Anspruch zu nehmen.

Die Schulungen finden am Dienstag mit der Öffnung der Schulen und Kindergärten statt, so dass ab Mittwoch eine Testung möglich ist. Die 90-minütige Unterweisung beinhaltet unter anderem das Anlegen einer Schutzausrüstung, Hygienevorgaben sowie Voraussetzungen, Ablauf und Durchführung eines Schnelltests.

„Mit dieser Maßnahme geben wir unserem Personal eine effiziente Möglichkeit, in ihren Einrichtungen selbst für mehr Sicherheit zu sorgen und sich und alle Beteiligten zu schützen“, begründet Kiesewetter, der bei der Schulung dabei sein wird, den Aufbau einer Testinfrastruktur des GVV. Ziel müsse es sein, die Infektionslage durch die schrittweise Öffnung der Einrichtungen nicht zu verschlechtern und so die Basis für eine Rückkehr zum Regelbetrieb zu schaffen. Die Bürgermeister des GVV sehen das Angebot von Betreuung und Bildung in der aktuellen Situation für die Kinder und Eltern als elementar an, heißt es in der Pressemitteilung.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading