Binzen Spenden für Togo

Weiler Zeitung, 13.07.2018 22:45 Uhr

Binzen/Rümmingen (cre). Besser hätten die Bedingungen zum Pfarrgartenfest der Kirchengemeinde Binzen-Rümmingen nicht sein können. Bei strahlendem Sonnenschein hielt Pfarrer Dirk Fiedler den Gottesdienst im schattigen Garten des Pfarrhauses. Eingeweiht wurde dabei auch der neue aus ehemaligen Treppenstufen des Rümminger Dorfplatzes errichtete Altar (wir berichteten). Bisher musste mit einem Baumstumpf Vorlieb genommen werden.

Gemeinsam mit dem Pfarrer gestalteten der Kirchenchor, unterstützt von Akkordeon und Flöte, sowie der Posaunenchor den Gottesdienst. Eine große Helferschar hatte dem Pfarrer bei den Vorbereitungen zum Fest zur Seite gestanden.

Fiedler hatte den Dualismus zwischen „Ermöglicher“ und „Behinderer“ zum Thema seiner Predigt gemacht. Mit einem kleinen Seitenhieb auf die Politik stellte er fest, dass man nicht unbedingt ein „C“ im Namen tragen müsse, um gute Politik zu machen. Er rief nicht nur seine Gemeinde dazu auf, „Ermöglicher statt Behinderer“ zu sein.

Im Anschluss an den Gottesdienst erwartete ein allein schon von der Optik her einladendes Büfett die sehr zahlreichen Gottesdienst- und Festbesucher. Verantwortlich für den afrikanisch inspirierten Gaumenschmaus zeichnete der Verein FASS Togo mit seiner Vorsitzenden Monique Tschöpe.

Der im Jahre 2011 gegründete Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Waisenkindern in Togo, der Heimat der Vereinsvorsitzenden, eine Schulausbildung zu ermöglichen. Von dem Erlös verschiedener Feste ermöglicht der Verein den Kauf von Unterrichtsmaterialien. Einmal im Jahr fährt Monique Tschöpe gemeinsam mit ihrem Ehemann Clemens nach Togo, um das gespendete Geld direkt vor Ort zu überreichen.

 
          0