Binzen Spontane Impfaktion bei Resin

SB-Import-Eidos
Booster für Mitarbeiter, Mieter und Kunden: Karin Resin und Katja Köppel. Foto: Ehrlich

Binzen (bea). Bei einer spontanen Impfaktion im „reforum“ der Firma Resin im Gewerbegebiet Binzen haben am Montag 180 Mitarbeiter, aber auch Angehörige, Kunden und Mieter des angegliederten Co-Working-Spaces ihre Auffrischimpfung bekommen. Auch drei Erstimpfungen fanden statt.

Auf Initiative einer Mitarbeiterin, Evelyne Malcereck, war der Kontakt zu einem Allgemeinmediziner aus der Region entstanden, der sich bereit erklärte, nach Binzen zu kommen. Katja Köppel, Assistentin der Geschäftsleitung, übernahm die Organisation der Impfaktion und erstellte eine Liste mit Booster-Berechtigten aus dem Kollegen- und Kundenkreis. Karin Resin, Heilpraktikerin stellte ihre Räumlichkeiten zur Verfügung. So war am Montag statt ihres Bewegungs- und Behandlungsraums ein kleines Impfzentrum im Obergeschoss zu finden. Resin betrachtet es als Gewinn, dass durch den kurzen Weg zum Impfen nun die gesamte „reforum“-Gemeinschaft besser vor Corona geschützt ist. Die Mitarbeiter haben das Angebot gern angenommen. „Die Aktion ist grandios“, lobt ein junger Mann. Köppel denkt schon darüber nach, im Januar einen weiteren Impftermin zu organisieren, wenn weitere Mitarbeiter bereit sind für den Booster. Impfwilligen Betrieben aus der Region, die dem Beispiel im Reforum folgen wollen, gibt Köppel gern Informationen weiter unter Tel: 07621/666173.

  • Bewertung
    5

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading