Bürgermeisterwahl in Maulburg Jessica Lang verpasst absolute Mehrheit knapp

Gerald Nill
Treten nun in der Stichwahl gegeneinander an: Jessica Lang und Lars Halter. Foto: Anja Bertsch

Maulburg hat gewählt. Wie allgemein erwartet, hat aber keiner der sechs Kandidaten im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit erhalten. Die beiden Top-Bewerber für das Bürgermeisteramt, Jessica Lang und Lars Halter, müssen in drei Wochen in die Stichwahl. Lang fehlten ganze 21 Stimmen zur absoluten Mehrheit.

Die Spannung knisterte förmlich bei diesem Wahlsonntag mit sechs so unterschiedlichen Bewerber, die Amtsinhaber Jürgen Multner nach 24 Jahren beerben wollten.

Großes Interesse

Schon bei der Kandidatenvorstellung eine Woche zuvor zeigten die Bürger enormes Interesse: 700 Besucher waren in die Alemannenhalle geströmt. 3215 Bürger waren diesmal wahlberechtigt, da erstmals ab 16 Jahren gewählt werden durfte. 390 Bürger nutzten die Möglichkeit zur Briefwahl. Auch am Sonntag ließen sich zahlreiche Einwohner das Ereignis nicht entgehen und bevölkerten das Rathaus und die Alemannenhalle.

Sechs Kandidaten

Wann hat es das gegeben? Sechs potenzielle Nachfolger: Jessica Lang, die 34-jährige Hauptamtsleiterin, erhielt 874 oder 48,9 Prozent der Stimmen. Journalist Lars Halter folgte auf Platz 2 mit 599

oder 33,5 Prozent der Stimmen. Immobilien-Expertin Anja Herzog (49) erhielt 140 Stimmen (7,8 Prozent). Medienberater Reiner Stamm (61) holte 67 Stimmen (3,8 Prozent). Feuerwehrmann Patrik Schwanz (37) vereinte 23 Stimmen auf seinem Konto (1,3 Prozent). Und Eventkoch Daniele Maula (53) holte 86 Stimmen (4,8 Prozent).

Christof Schwald und Sonja Basler entleeren die gut gefüllte Wahlurne im Rathaus. Foto: Gerald Nill

Amtsinhaber Multner wirkte als Wahlleiter und passte auf, dass die Regularien eingehalten wurden. Ab 18.30 Uhr füllte sich die Alemannenhalle mit den ersten Zaungästen, während der Musikverein Maulburg sein Orchester aufbaute. Unter den Gästen auch Schopfheims Bürgermeister Dirk Harscher, Steinens Bürgermeister Gunther Braun, Frank-Michael Littwin aus Hasel, Philipp Lotter aus Hausen, Dirk Philipp aus Häg-Ehrsberg sowie der komplette Maulburger Gemeinderat. Mit angeregter Plauderei wurde die Wartezeit überbrückt, während hinter den Kulissen eifrig ausgezählt wurde und die Wartenden noch etwas auf die Folter gespannt wurden.

1794 abgegebene Stimmen

Um Punkt 19.34 Uhr schritt Jürgen Multner zum Mikrofon und verkündete das mit Spannung erwartete Ergebnis: Die meisten Stimmen erzielten Jessica Lang und Lars Halter. Bürgermeister Multner konnte seine Enttäuschung nicht verbergen, dass mit 1794 abgegebenen Stimmen „nur“ eine Wahlbeteiligung von 55,8 Prozent erzielt wurde. „Das bedeutet, dass 45 Prozent der Bürger kein Interesse zeigen, wie die Geschicke der Gemeinde in den nächsten acht Jahren gestaltet werden. Er sprach wörtlich von einer „mageren Wahlbeteiligung.“

Der Musikverein Maulburg verkürzte die Wartezeit mit einem Ständchen. Foto: Gerald Nill

Am 30. April wird Bürgermeister Jürgen Multner im Rahmen einer Feier mit Amtseinführung der Nachfolgerin oder des Nachfolgers verabschiedet.

Stichwahl

Maulburgs Bürger sind am 17. März erneut aufgerufen, an die Wahlurne zu treten und sich zwischen Jessica Lang und Lars Halter zu entscheiden. Dann wird die Nachfolge von Multner definitiv geklärt sein.

  • Bewertung
    6

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading