Hongkong - Einen Tag nach dem Massenprotest in Hongkong mit mehr als einer Million Menschen ist Joshua Wong, einer der führenden Köpfe der Demokratiebewegung, vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Der ehemalige Studentenführer hatte wegen seiner Rolle in der "Regenschirm"-Bewegung 2014 eine zweimonatige Haftstrafe absitzen müssen. Er wurde aber wegen guter Führung einen Monat früher entlassen. Die Demonstrationen vor fünf Jahren hatten wochenlang Teile der chinesischen Sonderverwaltungsregion lahmgelegt.