Corona-Krise Pläne zum 70. Geburtstag von Prinzessin Anne geplatzt

Prinzessin Anne von Großbritannien. Prinzessin Anne wird 70. Foto: Steve Parsons/PA Wire/dpa Foto: dpa

London - Die Pläne zum 70. Geburtstag von Prinzessin Anne am kommenden Samstag sind nach den Worten ihres Schwiegersohns wegen der Coronavirus-Pandemie geplatzt. "Es ist so schade", sagte Mike Tindall am Mittwoch in einem BBC-Interview.

Eine Feier sei in Schottland geplant gewesen - doch wegen der Corona-Krise sei dies nicht mehr möglich. Man werde sich aber etwas anderes einfallen lassen, um Anne zu würdigen, sagte Tindall. Was, wollte er aber nicht verraten. "Meine Lippen sind versiegelt", sagte der Rugby-Spieler.

Prinzessin Anne ist die einzige Tochter von Königin Elizabeth II. (94) und Prinz Philip (99). Sie gilt als zuverlässige Stütze der Queen. Ihre Tochter Zara (39) - wie ihre Mutter eine sehr erfolgreiche Reiterin - ist seit 2011 mit Tindall (41) verheiratet. Das sportliche Paar heiratete in Edinburgh und hat zwei Kinder.

© dpa-infocom, dpa:200812-99-136719/3

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading