Berlin - Kanzlerin Angela Merkel hat Konsequenzen aus mehreren Zitteranfällen bei der Begrüßung ausländischer Regierungschefs gezogen und die Zeremonie erstmals teilweise im Sitzen vollzogen. Sie und die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen hörten die Nationalhymnen auf zwei Stühlen an. Nach dieser ungewöhnlichen Szene gab Merkel später in einer Pressekonferenz mit Frederiksen keine konkrete Antwort auf die Frage, ob sie einen Arzt aufgesucht habe. Sie ließ aber durchblicken, dass sie dies getan hat. Merkel zitterte während der Zeremonie im Sitzen nicht.