Aachen (dpa) – 11 festgenommene Demonstranten, 16 verletzte Polizisten und 75 Anzeigen – das ist die vorläufige Bilanz des Großeinsatzes der Polizei bei den Protesten am Tagebau Garzweiler am vergangenen Wochenende. "Wir bedauern, dass der Aktionskonsens, keine Menschen in Gefahr zu bringen, verletzt wurde", sagte der Aachener Polizeipräsident Dirk Weinspach. Bislang lägen der Polizei 75 Strafanzeigen vor. Neben den elf Festgenommenen wurden laut Polizei drei Demonstranten dauerhaft in Gewahrsam genommen, weil sie ihre Identität nicht preisgeben wollten.