Wiesbaden - Die demografische Struktur Deutschlands hat sich in den vergangenen Jahrzehnten deutlich verändert. Wie das Statistische Bundesamt zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes mitteilte, war die Bevölkerung der Bundesrepublik kurz nach der Gründung mit einem Durchschnittsalter von 34,8 Jahren sehr jung. 2017 war die Bevölkerung mit einem Durchschnittsalter von 44,4 Jahren deutlich älter. Der Frauenanteil lag 1950 bei 53,3 Prozent - nicht zuletzt aufgrund der Kriegsfolgen. 2017 war das Verhältnis weitgehend ausgeglichen.