Rettenbach am Auerberg - Eine defekte Gasleitung hat die verheerende Wohnhausexplosion mit zwei Toten im Allgäu verursacht. Laut Polizei wurde neben dem komplett zerstörten Gebäude eine beschädigte Leitung für Flüssiggas entdeckt. Dadurch sei wohl über einen längeren Zeitraum Gas in das Haus geströmt, obwohl das Gebäude selbst keinen Gasanschluss gehabt habe. Bei der Explosion in Rettenbach am Auerberg waren gestern der 42 Jahre alte Familienvater und seine siebenjährige Tochter ums Leben gekommen.