Dresden - Eine Woche vor der Landtagswahl in Sachsen haben Zehntausende Menschen in Dresden für eine offene Gesellschaft demonstriert. "Sachsen kann auch anders, Dresden ist viel mehr als Pegida", erklärten die Organisatoren des Bündnisses "Unteilbar". Nach ersten Schätzungen folgten mindestens 35 000 Menschen dem Aufruf. Ein kilometerlanger Zug von Menschen durchquerte die Innenstadt. Bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg werden Gewinne für die AfD erwartet - in Brandenburg könnte sie sogar stärkste Kraft werden.