Berlin - Vor Beginn des SPD-Parteitags haben die Gewerkschaften die Sozialdemokraten eindringlich vor einem Ausstieg aus der großen Koalition gewarnt. Der DGB-Vorsitzende Michael Hoffmann sagte "Die GroKo kann eine wirklich ordentliche Bilanz vorweisen" und verwies zur Begründung auf umgesetzte Koalitionsprojekte wie die "Stabilisierung der Renten" und die Rückkehr zur gleichen Höhe der Krankenkassen-Beiträge für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die SPD will auf dem dreitägigen Parteitag ihre neue Spitze wählen und ihren Kurs in der Koalition bestimmen.