Deutschland Haftbefehl nach tödlichem Raserunfall in München

München - Nach dem tödlichen Raserunfall in München, bei dem ein 14-Jähriger starb, ist gegen einen Autofahrer Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Das sagte ein Polizeisprecher. Zunächst hatte "Bild.de" darüber berichtet. Der 34 Jahre alte Autofahrer soll am Freitagabend auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle mehrere rote Ampeln ignoriert und zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche erfasst haben. Die beiden Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht, wo der 14-Jährige starb.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

fafe02b0-19df-11ea-8a47-8b6f47fa27ae.jpg

Beim vergangenen SPD-Parteitag wurden die Außenseiter Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an die Spitze gewählt. Werden die Sozialdemokraten mit der neuen Personalie an Stärke gewinnen?

Ergebnis anzeigen
loading