Berlin - Nach mehr als 13-stündigen Dauerverhandlungen suchen die Spitzen der schwarz-roten Koalition weiter eine Einigung über eine Klima-Strategie. Die Verhandlungen seien "sehr hart", erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Verhandlungskreisen in Berlin. Union und SPD beraten seit gestern Abend im Kanzleramt. Die Beratungen verliefen sehr sachorientiert, seien aber sehr komplex, hieß es. Gleichzeitig ist von einer konstruktiven Atmosphäre die Rede. Unter anderem geht es darum, eine CO2-Bepreisung festzulegen.