Wiesbaden - In Deutschland sind in den ersten drei Quartalen dieses Jahres wieder mehr Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung gegründet worden. Die Zahl lag mit 94 200 um 0,4 Prozent höher als vor einem Jahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete. Die Behörde geht für das Gesamtjahr von 124 000 Neugründungen aus. Das wäre 1 Prozent mehr als 2018. Dem werden schätzungsweise 100 000 Schließungen gegenüber stehen.