Schönefeld - Die Gründe für die Notlandung einer Regierungsmaschine der Flugbereitschaft auf dem Airport Schönefeld bei Berlin sind auch Stunden danach noch unklar geblieben. Es habe "unkontrollierte Flugbewegungen" des Businessjets der Luftwaffe gegeben, sagte ein Sprecher der Flugbereitschaft. Nähere Details seien noch nicht geklärt. Es werde nun ein Schadensbild erstellt und der Flugschreiber ausgelesen. Das Flugzeug musste kurz nach dem Start in Schönefeld Richtung Köln umkehren und notlanden.