Gelsenkirchen - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Gelsenkirchen sind sieben Kinder schwer verletzt worden. Zwei weitere Menschen schwebten nach dem Feuer in Lebensgefahr, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Insgesamt seien zehn Menschen verletzt worden. Das mehrstöckige Gebäude konnte nicht mehr betreten werden. Deshalb wurden Höhenretter angefordert. Die Spezialkräfte sollten das Haus nach Brandnestern und auch nach weiteren Personen absuchen. Vermisste habe es den Angaben zufolge aber nicht gegeben.