Berlin - SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat nach den Wahlniederlagen der Sozialdemokraten Kritik des früheren Partei-Vorsitzenden Sigmar Gabriel zurückgewiesen. Was man jetzt nicht bräuchte seien irgendwelche alten Verantwortlichen, die von der Seitenlinie kommentierten, sagte Klingbeil im ARD-"Morgenmagazin". Gabriel musste nach der letzten Bundestagswahl das Amt des Außenministers abgeben und ist jetzt nur noch einfacher Abgeordneter im Bundestag. Er hatte dem "Tagesspiegel" gesagt: "Alles und alle gehören auf den Prüfstand".