Nürnberg - Die Zahl der befristeten Jobs ist nach Erkenntnissen von Arbeitsmarktforschern im Jahr 2018 auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Insgesamt seien im Vorjahr 3,2 Millionen oder 8,3 Prozent aller Beschäftigten nur zeitlich befristet beschäftigt gewesen, geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor. Wie schon in früheren Jahren "erfolgten mehr als zwei von fünf Einstellungen zunächst auf Basis befristeter Verträge", berichtete Studienautor Christian Hohendanner.