Efringen-Kirchen 60 Füchsle jagen das runde Leder

Für 60 Kinder aus der Gemeinde Efringen-Kirchen und dem Umland dreht sich seit Donnerstag die ganze Welt ums runde Leder. Denn beim Füchsle-Camp werden technische Facetten des Fußballs trainiert und das Erlernte dann auch bei einem Turnier unter Beweis gestellt.

Von Ingmar Lorenz

Efringen-Kirchen. Das Füchs­le Camp, eine Kooperation des TuS Efringen-Kirchen mit dem SC Freiburg, erfreut sich großer Beliebtheit. „Es ist wie immer ausgebucht“, freut sich Thomas Steinmetz, der das Camp seitens des TuS mit organisiert. Das Füchs­le-Camp ist eine der wenigen Veranstaltungen, die trotz Corona sowohl im vergangenen Jahr als auch heuer stattfinden konnten.

Für die Umsetzung dieser sowohl für den Verein, vor allem aber für die Kinder wichtigen Konstante im sportlichen Angebot waren jedoch einige Modifikationen notwendig, erklärt Steinmetz. Zum einen finden die Trainingseinheiten in fünf festen Gruppen zu je zwölf Kindern statt. Diese starten jeweils zu verschiedenen Zeiten. Zum anderen muss auch in diesem Jahr darauf verzichtet werden, die Eltern in das sportliche Geschehen mit einzubeziehen. Diese Abstriche seien aber zu verkraften, wenn dafür die Veranstaltung selbst durchführbar ist, findet Steinmetz.

TuS sorgt für stimmiges Umfeld

Wie gehabt werden die fußballerischen Trainingsinhalte vom SC Freiburg gestaltet, während der TuS Efringen-Kirchen dafür sorgt, dass im Umfeld des Füchs­le-Camps alles reibungslos funktioniert, schildert Steinmetz. Das bedeutet etwa, dass neben dem Platz alles Notwendige vorhanden ist, aber auch dass die Kinder ein ausgewogenes und schmackhaftes Mittagessen bekommen. Für dieses sei der TuS beim Mitorganisator SC Freiburg bereits berühmt, betont Steinmetz.

Neben dem Training steht zudem auch dieses Jahr wieder die Mini-EM auf dem Programm, bei der die teilnehmenden Kinder ihr fußballerischen Können unter Beweis stellen.

Organisation war „tipptopp“

„Für die Kinder ist es toll“, zieht Steinmetz am gestrigen Freitag eine erste Zwischenbilanz. Und auch hinsichtlich der Organisation habe sowohl beim TuS als auch beim SC alles „tipptopp“ hingehauen. Auch der neue Kunstrasenplatz wurde erfolgreich bespielt. Das Füchsle-Camp ist daher in Zukunft beim TuS weiterhin fest eingeplant, versichert Steinmetz. Und obwohl es vorbildlich gelungen ist, die Veranstaltung coronakonform anzubieten, soll das Camp in absehbarer Zeit wieder so auf die Beine gestellt werden wie vor der Pandemie.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading