Efringen-Kirchen Ägyptischer Hofstaat und viele wilde Tiere

Die Jungschar zeigte zum „20-Jährigen“ Musicalausschnitte in tollen Kostümen. Foto: Jutta Schütz

Efringen-Kirchen - Mit einem Musicalnachmittag anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens begeisterte die Jungschar Efringen-Kirchen Groß und Klein im evangelischen Gemeindehaus. Gezeigt wurden Ausschnitte aus „Joseph, ein echt cooler Träumer“ und aus „Noah, ein echt cooler Held“. Nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch viele Ehemalige machten mit.

Auch ehemalige Mitglieder machten mit

Für alle, die sich selbst oder Familienmitglieder und Freunde wiedererkennen wollten, gab es zudem ein Jubiläumsheft zu kaufen. Zudem trugen die Jungschar-Mitglieder ein rotes Jubiläums-T-Shirt.

Zuzuhören und zuzusehen machte bei beiden Musicals Spaß. Das lag nicht nur daran, dass die Hintergrundgeschichten zu den Musicals von Joseph und seinen Brüdern und von Noah und seiner Arche von Veronika Brandt ansprechend vorgetragen wurden, sondern das lag auch an der fetzigen Musik. Der Gesamtchor unter dem Dirigat von Silke Ammermüller, die Solostimmen und die opulenten Kostüme, egal ob aus der Zeit der Pharaonen oder als „Zoo“ auf der Arche, sowie die eingeblendeten Fotos, die den Hintergrund zu den Geschichten bildeten, überzeugten das Publikum.

Bei den Kostümen und auch dem Erstellen der Kulisse hatten Väter und Mütter tatkräftig mitgemacht und sich regelrecht selbst übertroffen. Der ägyptische Hofstaat und sein Pharao mit den königlichen Insignien beeindruckte. Die Tiere, die auf der Arche gerettet wurden, wie Bär, Affe, Maus, Nilpferd, Krokodil und Hund, Elefant oder Löwe waren zauberhaft nachgebildet.

Choreografie und Kostüme überzeugten

Die Choreografie der Aufführungen stimmte ebenfalls. Und an der Umsetzung der Gesamtaufführung hatten Kinder und Erwachsene mindestens ebenso viel Spaß wie die Zuhörer und Zuschauer im Saal.

Da die Jungschar in Efringen-Kirchen, die von Annette Fritz-Körner und Inge Müller geleitet wird, nach wie vor eher weiblich ist, waren die Mädchen auch bei den Darstellern, im Chor und bei den Tanzaufführungen deutlich in der Überzahl.

Ein Dankeschön der Jungschar für die Möglichkeit der Aufführung ging an die evangelische Kirchengemeinde, die das Musical-Projekt finanziell unterstützte, an das Pfarramt, an weitere Sponsoren und an die Eltern.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Von der Leyen hält ihre Bewerbungsrede in Straßburg

Ursula von der Leyen wurde vom EU-Parlament zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt. Halten Sie das für eine gute Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading