Efringen-Kirchen - Glück im Unglück haben zwei Autofahrer am Mittwoch gegen 22.50 Uhr auf der A5 bei Efringen-Kirchen gehabt. Der Unfall ereignete sich auf der rechten Fahrspur in Richtung Norden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Ein 66-jähriger Mercedes-Fahrer soll aufgrund kurzzeitiger Unachtsamkeit auf einen langsamer fahrenden Peugeot aufgefahren sein.

Trümmer über längere Strecke verteilt

Aufgrund der gefahrenen Geschwindigkeiten, die deutlich über 100 km/h lagen, waren die Trümmer entsprechend über eine längere Strecke verteilt. Die Autobahnmeisterei musste die Unfallstelle mit zwei Fahrzeugen reinigen.

Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt.