Efringen-Kirchen Besuch bei der Bundespolizei

Bei der Bundespolizei: (v.l.) Patrick Krahn, Christoph Hoffmann, Benjamin Strasser und Kai Brandenburg Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Efringen-Kirchen. Besuch aus dem Berliner Bundestag hat die Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein in Efringen-Kirchen empfangen. Die beiden FDP-Bundestagsabgeordneten Christoph Hoffmann und Benjamin Strasser, Innenpolitiker aus dem Wahlkreis Ravensburg, wollten sich von den Beamten vor Ort über deren Aufgaben und Arbeitsbedingungen informieren lassen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Aufgrund der geografischen Lage liege eine der Hauptaufgaben der Bundespolizei Weil am Rhein in der polizeilichen Überwachung der Grenze zur Schweiz und der mobilen Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs.

Daher galten die meisten Fragen der beiden FDP-Politiker auch den aktuellen Entwicklungen an der deutsch-schweizerischen Grenze und auch der Zusammenarbeit mit den Schweizer Behörden. Die Fragen wurden von Polizeidirektor Kai Brandenburg, Inspektionsleiter der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, und Patrick Krahn als Vertreter des örtlichen Personalrats ausführlich beantwortet, heißt es in dem Schreiben weiter. Der in Berlin beschlossene Stellenzuwachs für die Bundespolizei sei wichtig, betonte Krahn.

Beide Beamte berichteten zudem über Erfolge der Bundespolizeiinspektion bei der Beschlagnahmung größerer Mengen Bargeld aus illegalen Quellen und Rauschgiftfunde bei Kontrollen im grenznahen Gebiet.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

Umfrage

71b0ca4e-56e1-11ea-9c40-cbce5930621d.jpg

Die Basler Fasnacht muss dieses Jahr zum ersten Mal nach mehr als 100 Jahren wegen des Coronavirus abgesagt werden. Der Schweizer Bundesrat verbietet alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen. Was halten Sie von diesem Beschluss?

Ergebnis anzeigen
loading