Efringen-Kirchen Bürgerbus fährt seit einem Jahr

Weiler Zeitung, 15.04.2018 22:49 Uhr

Efringen-Kirchen (ghb). Rund 12 000 Kilometer mit mehr als 1200 Fahrgästen hat er zurückgelegt – der Bürgerbus feierte am Samstag auf dem Rathausplatz seinen ersten Geburtstag. Lob gab es von den zahlreichen Stammgästen, die mit dem Team auf das Erfolgsjahr anstießen.

Es war dem Unternehmen Bürgerbus, einer ehrenamtlichen Initiative in der Gemeinde Efringen-Kirchen, nicht an der Wiege gesungen worden, dass sich genügend Fahrer und Disponenten freiwillig in den Dienst der Mobilität besonders für Senioren stellen würden. Der Vorläufer des Projekts mit einem Linienbus war gescheitert. Und von Beginn an musste immer wieder die Werbetrommel gerührt und Mund-Propaganda betrieben werden, bis die Fahrten, zunächst zwei, seit diesem Frühjahr sogar drei pro Woche, gebucht wurden.

Jetzt ist der Bürgerbus ein attraktives Angebot in der Gemeinde, das nicht nur die Teilorte, sondern auch Fahrgäste aus dem Kernort anspricht. Regelmäßige Nutzer berichteten am Samstagmorgen, das Holen und Bringen von und nach Hause sei ein Service, den sie nicht mehr missen möchten. Und für Kontakte ist man ebenfalls dankbar: „Wir lernen Leute kennen, treffen alte Bekannte, wenn wir im Bus sitzen. Und manchmal gehen wir zusammen Kaffee trinken.“

Die Fahrer in ihren grünen Westen, demnächst mit eingesticktem Namen, erhalten gute Noten von den Fahrgästen: „Sie sind immer freundlich, auch wenn es manchmal mit dem Zeitplan eng wird. Sie helfen beim Ein- und Aussteigen und Entladen von Einkaufstaschen oder Paketen. Sie sind unsere ‚grünen Engel’.“

An manchen Tagen sind im Gemeindegebiet bis zu 36 Fahrten nötig, denn es reicht nicht, die Passagiere irgendwo hinzubringen, sie müssen auch wieder nach Hause. Auch die Frauen am Telefon, die nicht nur die Daten von Abholung und Rücktransport notieren, sondern daraus einen Tourenplan für die Fahrer am nächsten Tag zusammenstellen, berichten von einem dankbarem Publikum.

Ein Bürgerbus-Treffen wie am Samstagmorgen bei der Geburtstagsfeier bietet aber auch Gelegenheit, kritische Kommentare loszuwerden. Ein Fahrgast beklagte, dass die Spezial-Telefonleitung meist besetzt sei. Dazu gab es Hintergrund-Informationen der Disponentinnen: „Rufen Sie um 14.30 Uhr oder kurz danach an, haben wir viele Anfragen. Probieren Sie es aber zwischen 15 und 16 Uhr, finden Sie mit Sicherheit eine freie Leitung und damit unser offenes Ohr.“

Der erste Geburtstag bei herrlichem Frühlingswetter diente auch der Werbung für das Unternehmen Bürgerbus. Für neue und bewährte Nutzer war die Verlosung eine Überraschung. Die Preise, die auf Spielkarten gezogen werden konnten, waren von der Bade- und Kurverwaltung Bad Bellingen zur Verfügung gestellt worden. Fünf glückliche Gewinner können die Therme und Steingrotte in Bad Bellingen einmal kostenfrei genießen.

 
          0