Istein - Ein letztes Mal unterstützte Johann Kirchgässer den Kirchenchor von St. Michael in Istein anlässlich des Festgottesdienstes am ersten Weihnachtsfeiertag. Am Ende des Gottesdiensts war es die Aufgabe der Vorsitzenden Ulrike Hugenschmidt in der gut besuchten St.-Michael-Kirche Hanno Kirchgässer, wie Sie selbst sagte, als „Urgestein des Chors“ zu verabschieden. Und es fiel ihr nicht leicht. Kirchgässer hatte diese Entscheidung aus gesundheitlichen Gründen getroffen.

Im Jahr 1990 war Johannes Kirchgässer in den Kirchenchor eingetreten und zunächst als Vizedirigent tätig. Kurz darauf übernahm er das Amt des Chorleiters.

Im Jahr 2000 legt er den Dirigentenstab nieder und übergab die Leitung in die Hände von Dieter Hilpert, um fortan wiederum als Vizedirigent unterstützend die Geschicke des Chors mitzugestalten.

Nach 28 Jahren Mitgliedschaft begibt sich Kirchgässer nun in den wohl verdienten Ruhestand. Chor und Kirchengemeinde bedankten sich für sein Engagement mit lang anhaltendem Applaus.

Hanno Kirchgässer hinterlässt eine große Lücke, die es nun zu füllen gilt. Interessenten am Chorgesang können sich bei der Vorsitzenden des Chors, Ulrike Hugenschmidt (Tel. 07628/2428), oder im Pfarrbüro (Tel. 07628/357) melden.