Efringen-Kirchen Die kindliche Neugier nutzen

Jutta Wohlfeil weiht ihre Kursteilnehmer in die Geheimnisse der Archäologie ein. Foto: textdirekt Foto: Weiler Zeitung

Efringen-Kirchen. Wissensdurst stillen und Neugierde wecken, so beschreibt Geschäftsführer Volker Pietschmann die Rolle der Hector-Kinderakademie Efringen-Kirchen. Beim „Tag der offenen Tür“ im Schulzentrum konnten sich Eltern und Kinder selbst über das umfassende Angebot informieren.

Seit Februar 2012 widmet sich die Einrichtung der Förderung begabter, interessierter und vor allem neugieriger Kinder in der Region. „Fünf Jahre gibt es die Hector-Kinderakademie Efringen-Kirchen schon – ich bin erstaunt, wie schnell die Zeit vergeht“, sagte Pietschmann.

Neben Kursen im musikalischen, im künstlerischen und sprachlichen Bereich habe es unterschiedlichste Angebote in Technik, in Mathematik und Informatik sowie in den Naturwissenschaften gegeben, so seine Zusammenfassung. „Eines jedoch hatten fast alle Kurse gemeinsam: Am Ende konnten wir strahlende Kinderaugen sehen“, freute sich Pietschmann.

„Drillen oder Chillen?“ lautete die provokante Frage, die Hanspeter Hauke, pädagogischer Berater der Hector-Kinderakademie Efringen-Kirchen, in seinem Vortrag zu beantworten versuchte. Wie macht man seine Kinder fit fürs Leben. „Kinder sind von Natur aus neugierig“, weiß der zweifache Vater und Großvater Hauke aus eigener Erfahrung. Diese Neugierde müsse man nutzen, um ihnen Impulse für die eigene Entwicklung zu geben.

Bei dieser Gelegenheit forderte Hauke einen Vertrauensvorschuss für Kinder ein. Sie wüssten häufig sehr genau, was gut für sie sei. Übertriebene Vorsicht könne fehl am Platz sein. Kinder erfahren die Welt mit allen fünf Sinnen, erläuterte Hauke. Es sei daher wichtig, Hören, Sehen, Schmecken, Fühlen und Riechen gleichermaßen anzuregen.

Das vielschichtige Angebot der Hector-Kinderakademie Efringen-Kirchen hat sich einer ganzheitliche Förderung der Kinder verschrieben. Die Kurse richten sich an Grundschulkinder und teilweise auch schon an Kinder im Kindergarten. Bei einem Rundgang konnten die Besucher auf Entdeckungstour durch einen kleinen Ausschnitt des aktuellen Kursangebots gehen. Archäologie, Schach, Yoga, Bildhauerei und Gesang – das Spektrum ist breit gefächert. Bei den Mitmachangeboten konnten auch die erwachsenen Besucher, wie Eltern und Großeltern, selbst Hand anlegen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading