Efringen-Kirchen Die kleinsten Kicker messen sich

Efringen-Kirchen (os). Einmal mehr einen vollen Erfolg landete die Jugendabteilung des TuS Efringen-Kirchen mit ihrem bereits 15. Indoor-Soccer-Turnier für E- und F-Junioren in der Mehrzweckhalle. 56 Teams beteiligten sich mit rund 450 kleinen Kickern; viele Zuschauer sorgten für eine passende Kulisse.

Wie Jugendleiter Kurt Spelsberg und seine Vorgängerin Katharina Linke als Turnierleiter betonten, ist Indoor-Soccer die optimale Möglichkeit, mit dem kleinsten Nachwuchs die Winterpause draußen zu überbrücken. Auch weil im zehn mal 15 Meter großen „Spielkäfig“ mit rundum laufender Vollbande der Ball ständig rollt und somit temporeiches sowie schnelles direktes Spiel geübt wird. Da ohne Torwart gespielt wird, fallen auch viele Tore, was zur Begeisterung beiträgt. Bei den E-Junioren kickten jeweils drei und bei der F-Jugend jeweils vier Feldspieler gegeneinander.

Es ging um schöne Siegerpokale und weitere Auszeichnungen. Trotzdem wurde erfreulich fair gespielt. Alles klappte auch in der Turnierleitung, in der erfahrene Kräfte in dieser Zusammensetzung schon viele Veranstaltungen abgewickelt haben. Die Gastgeber dankten nicht nur den Teilnehmern, sondern auch den Helfern aus der TuS-Jugendabteilung für die Abwicklung der Bewirtung.

Bei den ältesten, der E-Jugend, siegte in Gruppe 1 der FC Auggen vor dem TuS Efringen-Kirchen 1, SG Herten-Degerfelden, FC Huttingen und SV Inzlingen, derweil in Gruppe 2 der Sieg an die SpVgg Märkt-Eimeldingen 1 ging vor TuS Efringen-Kirchen 2, FC Neuenburg 1, TuS Efringen-Kirchen 3, FC Neuenburg 2 und SpVgg Märkt-Eimeldingen 2. Bei der E2-Jugend gewann in Gruppe 1 der Nachwuchs des TuS Efringen-Kirchen 1 vor dem SV Weil, FC Auggen, TuS Lörrach-Stetten, FC Huttingen und SpVgg Märkt-Eimeldingen. In Gruppe 2 hatte Alemannia Müllheim die Nase vorn vor dem TuS Efringen-Kirchen 2, FC Wittlingen 1, FC Wittlingen 2, FC Hausen und TuS Kleines Wiesental.

Wie gewohnt gab es bei den F1-, F2- und F3-Jugendlichen gemäß den Vorgaben des Fußball-Verbands keine Wertung. Konsequenterweise erhielt gemäß dem Motto „Dabeisein ist alles“ bei den Siegerehrungen jedes Teammitglied einen kleinen Siegerpokal. Insgesamt beteiligten sich hier 28 Teams aus der Region.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading