Efringen-Kirchen Ein kleiner, aber dennoch sehr rühriger Verein

Die Vorstandsriege der Trachten- und Volkstanzgruppe Egringen: (von links) Sabine Riegert (Schriftführerin), Ilse Heller (Aktiv-Beisitzerin), Hubert Heller (Tanzleiter), Sonja Müller (Vorsitzende), Joachim Ritter (Kassierer) und Ronja Wenk (Jugendleiterin) Foto: Rolf Rhein Foto: Weiler Zeitung

Von Rolf Rhein

Egringen. Die Trachten- und Volkstanzgruppe Egringen hatte am Freitag zur Hauptversammlung eingeladen. Die Vorsitzende Sonja Müller begrüßte zahlreiche Mitglieder und Anhänger des Vereins im randvollen Feuerwehrkeller im Egringer Rathaus. Auch Efringen-Kirchens Bürgermeister Philipp Schmid, Egringens Ortsvorsteher Bernd Meyer sowie die Vertreter der örtlichen Vereine waren gekommen, um dem Traditionsverein ihre Reverenz zu erweisen.

Der feste Kern der Trachten- und Volkstanzgruppe besteht lediglich aus neun aktiven erwachsenen Tänzern. Aber aktiv im wahrsten Sinne des Wortes – konnte doch Jugendleiterin Ronja Wenk, die den Part des Jahresrückblicks übernommen hatte, von 31 unterschiedlichen Aktivitäten der Gruppe über das vergangene Jahr verteilt berichten. Neben Tanzauftritten, Repräsentanz bei Empfängen und Teilnahme an Festen waren die Höhepunkte des Jahres wie gewohnt die beiden Heimatabende, diesmal mit dem mit großem Beifall bedachten Theaterstück „Drei Hühner un ei nasse Guggel“, das in Hüsingen auch noch ein drittes Mal aufgeführt wurde. Im Gedächtnis bleiben dürfte auch der zweitägige Vereinsausflug an den Bodensee. Hubert Heller, zusammen mit Ilse Heller Tanzleiter, berichtete von einem Probenbesuch, der mit rund 90 Prozent für „so´ne chlei Hüffli“, wie er es ausdrückte, beachtlich war.

Ein besonderer Stellenwert kommt der Nachwuchsarbeit mit Kindern zu. Jugendleiterin Ronja Wenk betreut derzeit zusammen mit Stephanie Littin und Lena Riegert 32 Kinder. Auch diese hatten mit mehreren Tanzauftritten, Teilnahme an Umzügen und Festen, dem Osterbasteln und vor allem dem Kindernachmittag mit dem Theaterstück „Das Farbenmärchen“ ein umfangreiches Programm zu bewältigen. Im Ausblick auf das neue Jahr berichtete Vorsitzende Müller bereits von sechs Terminen, wobei die wichtigsten das Kreistrachtenfest in Weil am Rhein am 14. Juni und die Heimatabende am 7. und 14. November sein dürften.

Wahlen

Vorsitzende Sonja Müller, Schriftführerin Sabine Riegert, Aktiv-Beisitzerin Ilse Heller, Passiv-Beisitzer Axel Hildebrand, Kassenprüfer Rainer Krey und Günter Scheurer (alle wie bisher)

Mitglieder

Neun Aktive, 87 Passive, 18 Kinder in der Bambi-Gruppe (vier bis sechs Jahre), 14 Kinder in der Pony-Gruppe (ab sechs Jahre) und eine Jugendliche (tanzt bei den Erwachsenen mit).

Kontakt

s.mueller@tanzen-egringen.de oder www.tanzen-egringen.de

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading