Efringen-Kirchen Gemischter Chor sucht neuen Dirigenten

Rolf Mück
Der Vorsitzende gratuliert den neu Gewählten und Geehrten. Foto: Rolf Mück

Efringen-Kirchen -  Nicht leicht sind die Zeiten für den Sängerbund Efringen-Kirchen. Dies war den Berichten bei der Generalversammlung am Freitag zu entnehmen. Der Vorsitzende Reinhard Knorr erinnerte in seinem Rückblick, dass nach der Trennung von Dirigent Erhard Zeh im Jahr 2020 mit Heiko Mazurek recht schnell ein Nachfolger gefunden worden war.

Als normale Chorproben wieder möglich waren, stellte sich heraus, dass der Chorleiter sich mit seinen zahlreichen Projekten übernommen hat. Besonders schmerzhaft sei gewesen, dass das geplante Konzert im vergangenen Jahr kurzfristig abgesagt werden musste. Nachdem dem Chor klarwurde, dass es auf diese Weise nicht weitergehen könne, habe man sich von Mazurek getrennt. Der Sängerbund sucht nun einen Nachfolger als Dirigent des gemischten Chors. Das ausgefallene Konzert wolle man mit leicht verändertem Programm im Frühjahr nachholen. Für den Auftritt im Weihnachtsgottesdienst habe man in Dieter Hilpert einen Interimsdirigenten gefunden.

Kassenbestand schrumpft

Ein weiteres Problem ist der schrumpfende Kassenbestand des Vereins. Wegen der Pandemie konnten mehrmals hintereinander weder Winzerfest noch Flohmarkt stattfinden. Im Juli habe dann endlich wieder ein Flohmarkt stattfinden können, allerdings musste dieser auf dem Schulhof stattfinden. Im März soll wieder wie gewohnt der Flohmarkt in der Mehrzweckhalle stattfinden. Auch für das Winzerfest scheint sich eine Lösung anzubahnen, genaues sei jedoch noch nicht bekannt.

Schriftführer Lothar Geiß erinnerte daran, dass im vergangenen Jahr lediglich 15 Chorproben und das Singen am Totensonntag gab. Auch eine geplante Mitgliederwerbung konnte wegen der Pandemie nicht statfinden. Kassenwartin Gerda Geiß-Albiez erläuterte den Kassenstand im Detail. Der Chor umrahmte unter der Leitung von Vizedirigentin Astrid Weckert die Versammlung mit Liedvorträgen.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurden der Vorsitzende und die zweite Kassenwartin Margrit Bomke in ihren Ämtern bestätigt. Zu neuen Beisitzern wurden Nicola Krebs und Ludwina Hess gewählt.

Folgende Mitglieder wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt: für 25 Jahre aktives Singen Eva Hoffmann und Berthold Schmitz, für 40-jährige Mitgliedschaft Rosemarie Krebs und Evelyne Zipzin, für 31 Jahre, davon 16 Jahre aktiv, Heidi Möllendorf und für 33 Jahre, davon 14 Jahre aktiv, Christiane Rübin.

Auch den vielen auswärtigen Mitgliedern dankte der Vorsitzende.

Termine

Feste Termine im kommenden Jahr seien der Flohmarkt am 11. März, so Knorr, außerdem das Singen am Denkmal gemeinsam mit dem Männerchor „Rhenus“ am Volkstrauertag am 19. November, dem Totengedenken am 26. November und dem Weihnachtsgottesdienst am 26. Dezember 2023.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading