Efringen-Kirchen. Zu zwei Unfällen aufgrund von Straßenglätte ist es am Montagmorgen im Bereich Efringen-Kirchen gekommen. Der eine ereignete sich um 6.45 Uhr nahe Welmlingen. Das Auto eines 19-jährigen Mannes kam auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und konnte vom Fahrer nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden, heißt es im Polizeibericht. Der Kleinwagen kam von der Straße ab und walzte einen Leitpfosten um. Danach drehte sich das Auto, überschlug sich und kam in einem Acker zum Liegen. Der Fahrer überstand das Ganze mit leichteren Verletzungen. Am Auto entstand Totalschaden.

Eine knappe Stunde später verunglückte im Einmündungsbereich der L 137/B3/K 6351 (nahe Seeboden) eine 33-jährige Autofahrerin. Ihr Gefährt kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und krachte in die Leitplanken. Die Fahrerin blieb unverletzt, der Sachschaden belief sich auf etwa 2000 Euro.