Efringen-Kirchen Grünes Licht für Gutachterausschuss

Nur gemeinsam kommen die Städte und Kommunen auf die nötigen Verkaufsfälle. Foto: sba/Kai Remmers Foto: Weiler Zeitung

Efringen-Kirchen (ilz). Wie in zahlreichen anderen Kommunen war jüngst auch in Efringen-Kirchen die Vereinbarung zur Bildung eines gemeinsamen Gutachterausschusses bei der Stadt Weil am Rhein Thema im Gemeinderat. Bürgermeister Philipp Schmid erinnerte in der Sitzung nochmals daran, was es mit dem Gutachterausschuss auf sich hat. Hintergrund ist die Ermittlung der Bodenrichtwerte. Für dieses ist rechtlich eine ausreichende Datengrundlage zur Ermittlung notwendig, wobei 1000 Kauffälle einer Kaufpreissammlung zugrunde liegen sollen. Dieser Wert werde aber weder in Efringen-Kirchen noch in vielen anderen Gemeinden erreicht. Daher mache man von der Möglichkeit Gebrauch, einen interkommunalen Gutachterausschuss bei der Stadt Weil am Rhein zu bilden, um gemeinsam auf die 1000 Verkaufsfälle zu kommen. Die Gemeinde habe diesbezüglich wenig Spielraum, legte Schmid dar, da andernfalls Probleme bei der Erhebung der Grundsteuer entstehen würden. In Gesprächen mit den anderen beteiligten Kommunen und Städten – es handelt sich um Weil am Rhein, Kandern, Bad Bellingen, Malsburg-Marzell, Schliengen sowie den Verwaltungsverband Vorderes Kandertal – habe man sich unter anderem hinsichtlich der paritätischen Zusammensetzung des Ausschusses ausgetauscht.

Der Gemeinderat gab einmütig grünes Licht.

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    0

Umfrage

8ea9cc5e-c9e5-11eb-8587-6b9f95e976e8.jpg

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert eine Ausweitung der Testpflicht für ungeimpfte Reiserückkehrer – egal aus welchem Land sie einreisen und mit welchem Verkehrsmittel sie nach Deutschland kommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading