Efringen-Kirchen Impftermin in Efringen-Kirchen

400 Bürger können sich am 25. Mai in Efringen-Kirchen in der Mehrzweckhalle impfen lassen. Foto: sba

Efringen-Kirchen - Ein mobiles Impfteam (MIT) aus Freiburg kommt am Dienstag, 25. Mai, in die Mehrzweckhalle und kann 400 Personen mit Moderna impfen. Somit kann der Vor-Ort-Termin, um den sich eine Gruppe ehrenamtlich Engagierter bereits im März bemüht hatten, nun doch noch umgesetzt werden.

Organisiert wird der Impftag von LeNa (Lebendige Nachbarschaft) und dem Bürgerbus-Team zusammen mit der Gemeinde und dem DRK. Ab sofort kann man sich für die Impfung anmelden. Ein weiterer Impftag ist für Dienstag, 1. Juni geplant.

Statt im Gemeindehaus in der Mehrzweckhalle

Das Kreisimpfzentrum habe die Erlaubnis für Vor-Ort-Impfungen erteilt und wird dafür das MIT aus Freiburg nach Efringen-Kirchen schicken, heißt es in einer Mitteilung.

Das Organisationsteam von LeNa und Bürgerbus hatte den Impftag für 200 Bürgerinnen und Bürger bereits für den 23. März im evangelischen Gemeindehaus geplant und könne jetzt auf das damals erstellte Konzept zurückgreifen.

Da aber nun mindestens 400 Einwohner von der Impfung gegen Covid-19 im eigenen Wohnort profitieren können, wird mehr Platz benötigt. „Deshalb werden alle über 70 Jahre sowie alle, die die Voraussetzungen nach den Prioritätsstufen 1,2 und 3 erfüllen, zum Impfen in die Mehrzweckhalle gebeten“, teilt das Orga-Team mit.

Anmeldung bis Donnerstagabend

Wie schon bei der ersten Aktion habe Sonja Pagenkopf die Aufgabe übernommen, die Anmeldungen der Impfwilligen zu koordinieren. Sie ist telefonisch über 07628/1257 zu erreichen, eventuell läuft ein Anrufbeantworter. Einfacher für die Organisation sei es allerdings, wenn sich die Interessenten per Mail an die Adresse impfen.ek@gmail.com wenden. Bei der Anmeldung müssen Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse und Telefonnummer angegeben werden.

Bürgerbus den ganzen Tag im Einsatz

Falls sich mehr als 400 Interessenten melden, werden die älteren Einwohner bevorzugt berücksichtigt, heißt es in der Mitteilung weiter. Für mobilitätseingeschränkte Personen stehe der Bürgerbus den ganzen Tag für Transporte zur Verfügung.

„Das Orga-Team von LeNa und Bürgerbus freut sich sehr, dass dieser Impftag im Dorf stattfindet und fordert alle berechtigten Bürgerinnen und Bürger auf, sich zu melden“, so der abschließende Appell.

Für die Gruppe der ehrenamtlich Engagierten bedeutet der lokale Impftermin in der Mehrzweckhalle, dass das Vorhaben vom März nun doch noch umgesetzt werden kann. Damals hatte das Team bereits alles für die Impfungen im evangelischen Gemeindehaus vorbereitet, als der Termin dann kurzfristig doch noch hatte abgesagt werden müssen.

In der Folge kam es zu einer heftigen Debatte zwischen den Verantwortlichen auf Kreisebene und der Gruppe der ehrenamtlich Engagierten, wobei es nach einiger Zeit dann aber gelang, die Differenzen beizulegen.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading