Efringen-Kirchen/Huttingen (mü). Ihre Generalversammlung mussten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Efringen-Kirchen in ihrem Jubiläumsjahr im Kameradschaftsraum der Huttinger Wehr abhalten. Der Jugendraum im Keller des Feuerwehrhauses in Efringen-Kirchen könne momentan nicht benutzt werden, erklärte Jugendwart Patrick Medam, deshalb müsse auch für die wöchentlichen Übungsabende jedes Mal eine neue Räumlichkeit gesucht werden.

Hochwasser Der Grund dafür ist das Hochwasser im Sommer gewesen, von dem auch die Räume der Feuerwehr im Zentralort betroffen waren, in denen sich im Nachhinein Schimmel in den Kellerräumen bildete. Deshalb kann derzeit neben der Jugendwehr auch die Aktivmannschaft ihre Domizile nicht benutzen.

Medam berichtete aber vor allem über die Aktivitäten der Jugendwehr im abgelaufenen Jahr. Sie habe 21 Übungsabende absolviert, davon seien 60 Prozent feuerwehrtechnische Ausbildung und 40 Prozent allgemeine Jugendarbeit wie Sport, Kegel- oder Spieleabende gewesen.

Unter der Mithilfe aller Abteilungen der Gemeinde habe die Jugend auch wieder Schrottsammlungen durchgeführt, um die Kasse aufzubessern. Jubiläumsfest Das Jahr 2016 sei auch durch das 25-Jährige der Jugendfeuerwehr in Efringen-Kirchen sehr lebhaft und anstrengend gewesen, sagte Medam weiter. Höhepunkte des Jubiläumsfests seien ein Spiellauf und eine Schauübung gewesen. Auch bei befreundeten Wehren habe man Spielläufe besucht und ein Wasserballturnier in Sallneck im Sommer.

Patrick Medam erwähnte in seinem Bericht auch die Reblandeck-Übung, eine Großübung, die die Jugendwehren aus Kandern, Bad Bellingen, Wollbach und Efringen-Kirchen in diesem Jahr schon das 15. Mal veranstaltet hatten.

Schriftführer Gregor Walter berichtete detailliert über die Aktivitäten der Jugendlichen. So hatte man für einen Zustupf in die Kameradschaftskasse gelbe Säcke verteilt und Unternehmungen wie Pizzaessen und Weihnachtsfeier veranstaltet. Bei den einzelnen Abteilungswehren war man zu Gast, um praktischen Unterricht zu erfahren. Für die Jugendlichen sehr interessant war eine Präsentation über die Feuerwehr New York und eine Vorführung der Hundestaffel. Kassierer Karl Jockers gab eine Übersicht über die Finanzen, geprüft worden waren diese von Lukas Siebold und Christian Mück. Wahlen Die Wahlen ergaben eine Neubesetzung für das Amt des Kassierers.

Für den ausscheidenden Karl Jockers wurde Lukas Siebold von der Versammlung gewählt, außerdem votierten die Jugendlichen der Wehr für Simon Bühler als neuen zweiten Jugendsprecher und Daniel Krassmann als Jugendsprecherstellvertreter. Hoher Mannschaftsstand Jugendwart Patrick Medam und Gesamtkommandant Werner Schmid freuten sich darüber, dass die Jugendwehr in Efringen-Kirchen momentan 38 Mitglieder zählt, ein neuer Rekord für die Gesamtgemeinde, sagte Schmid. Levin Stapelfeld wurde nach seinem 18. Geburtstag in die Huttinger Aktivwehr übernommen. Grußworte Grüße überbrachten Gesamtkommandant Werner Schmid und der stellvertretende Huttinger Ortsvorsteher Thomas Kowol.