Efringen-Kirchen Judokas richten mehrere Wettkämpfe aus

pd
Zwei Generationen, eine Leidenschaft: Judo-Club Vorsitzender Simon Meier (links) und sein Vorgänger Hubert Gerspacher. Foto: zVg

Im Judo-Club Efringen-Kirchen übernimmt die junge Generation immer mehr Verantwortung.

Der Club richtete vor zwei Wochen die südbadischen Einzelmeisterschaften der Altersklasse U9 sowie auch noch die badischen Mannschaftsmeisterschaften der U13 aus. Beides am selben Tag. „Nach fünf Jahren Pause konnten wir bei uns wieder Verbandsmeisterschaften präsentieren“, freute sich Vorsitzender Simon Meier, der im Frühjahr die Vereinsspitze von Hubert Gerspacher übernommen hat.

Gerspacher, seit Jahrzehnten als Trainer auf der Matte stehend und im Vorstand tätig, hatte den Verein mit seinem Stellvertreter Marc Hunzinger umsichtig durch die Pandemie geführt. Auch Hunzinger beendete nach 18 Jahren seine Vorstandstätigkeit, wobei für ihn mit Hannes Krebs ein nicht minder erfahrener Judoka nachrückte.

Für das souveräne Stemmen der Doppelmeisterschaft erntete der JC Efringen-Kirchen von Bezirksjugendreferentin Natalie Kraus und Kampfrichterchef Jens Jakob große Anerkennung. Die jungen Kräfte, ob Jana Scharfenstein als Kampfrichterin oder Lena Riegert und Emma Gadesmann als Listenführerinnen, überzeugten. Und dank Erik Rosemann konnte ein Titel gefeiert werden.

Eine Woche später standen die Vereinsmeisterschaften an, bei denen Vorsitzender Simon Meier und der sportliche Leiter Silvan Zachau auch selbst auf die Matte gingen. Am Wettkampftisch saßen ausnahmslos junge Judoka, während die erfahrenen Kräfte Hubert Gerspacher, Hannes Krebs, Tina Hauert und Anna Bruner im Hintergrund wirkten. Bereitwillig mithelfende Eltern sorgten dafür, dass die Judofamilie ihren Sport in allen Facetten präsentieren konnte.

Foto: zVg

Ergebnisse Vereinsmeisterschaft: Gruppe A: 1. Luca Hess, 2. Fabio Pillirone, 3. Erik Opferkuch; Gruppe B: 1. Luis Wenk, 2. Emiliy Bauer, 3. Elias Bauer und Angela Surmelova; Gruppe C: 1. Klara Denzer, 2. Erik Rosemann, 3. Vincent Denzer, Lina Neddermeier und Hanna Weber; Gruppe D: 1. Yannick Bauer, 2. Dominik Herr, 3. Moritz Arts und Daniel Weber; Gruppe E: 1. Thierry Fredrich, 2. Silvan Zachau und Simon Meier; Anfängergruppe (ohne Platzierungen): Lara Baumgartner, Rayla Lickoralle, Martin Nasser, Jan Schnitzler. Technikerpreis: Yannick Bauer.

  • Bewertung
    0

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading