Efringen-Kirchen Kalkwerk hilft dem Asylkreis

Istein (sat). Das Kalkwerk Istein wird den Freundeskreis Asyl „Fürenand“ auch nach der Übernahme des belgischen Lhoist-Konzerns unterstützen. Der ehemalige Besitzer, die HeidelbergCement AG, hatte dem Freundeskreis den alten Isteiner Bahnhof kostenlos zur Verfügung gestellt, um die von der Bevölkerung für die Flüchtlinge gespendeten Hilfsgüter zwischenzulagern. „Wir werden dies auch noch für ein weiteres Jahr tun“, versicherte Werksleiter Peter Leifgen beim Pressegespräch am Mittwoch.

Zudem wird das Kalkwerk Räume im ehemaligen Magazin zur Verfügung stellen. Leifgen weiß, dass die ehrenamtlichen Helfer des Freundeskreises nach dem Eigentümerwechsel Befürchtungen hatten, die Lagermöglichkeit zu verlieren. „Auch für den neuen Eigentümer war klar, dass wir als Unternehmen in dieser Größenordnung dazu verpflichtet sind zu helfen“, sagte Leifgen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading