Efringen-Kirchen Mauer sanieren und Absturz sichern

Die Sanierung der Wohnungen im Rathaus ist mittlerweile in vollem Gang. Archivfoto: Scherer Quelle: Unbekannt

Mit einem Rückblick auf die Mittelanmeldung für das Jahr 2021 eröffnete der Mappacher Ortsvorsteher Helmut Grässlin die Wünschesammlung für 2022. Im vergangenen Jahr konnten in Mappach viele Pläne umgesetzt werden. Auf der Liste steht nun weiter die Sanierung der Friedhofsmauer. Außerdem wird eine Absturzsicherung bei der Kirche gewünscht.

Von Hans-Ulrich Fiedler

Mappach. Nach der Genehmigung ist die lange umstrittene Sanierung der Wohnungen im Rathaus bereits in vollem Gang. Die Vorarbeiten sind erledigt, und nachdem jetzt auch die offizielle Baugenehmigung vorliegt, rücken in Kürze die Handwerker an, hieß es.

Bei dem Bypass am Brandweiher, der für den Starkregenschutz benötigt wird, verzögern sich die Arbeiten, da die ausführende Firma Materialschwierigkeiten hat. Aber bald soll es auch dort losgehen.

Noch nicht weitergekommen ist die Fortsetzung der Sanierung der Friedhofsmauer. Daher wurde dieser Punkt erneut in die Mittelanmeldung für das Jahr 2022 aufgenommen, ergänzt um die Renovierung der Treppe beim Ehrenmal. Ein weiterer Punkt war die Absturzsicherung bei der Kirche. Dort ist seit längerem der Bereich hinter der Kirche mit Bauzäunen abgesperrt, weil die Gefahr besteht, dass Personen die Mauer zum Nachbargrundstück herunterfallen könnten. Hier sollte dringend Abhilfe geschaffen werden, war man sich einig.

Wie jedes Jahr steht die Straßenunterhaltung, insbesondere die Kirchstraße und ihre Fortsetzung zu den Aussiedlerhöfen, auf der Liste.

Spielplatz ohne Grundstück?

In Maugenhard ist die Gemeinde derzeit dabei, einen für Kinder gefahrenloseren Weg zur Bushaltestelle zu schaffen. Im Hinblick auf die vielen Kinder wünscht sich der Ortschaftsrat dort einen Spielplatz. Er ist sich jedoch der Schwierigkeit bewusst, dass die Gemeinde in Maugenhard kein eigenes Grundstück besitzt.

Auch der Unterhalt der Feldwege und der Starkregenschutz sollen nicht aus den Augen verloren werden. Der Bauhof ist bereits immer wieder tätig.

Der Ortsvorsteher dankte der Gemeinde und dem Bauhof für die Arbeit und Unterstützung und gute Zusammenarbeit bei den vergangenen Vorhaben.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading