Efringen-Kirchen Mit Optimismus in die neue Saison

DIe Kammerkonzerte Efringen-Kirchen starten im Oktober in die neue Saison. Foto: sba/Britta Pedersen

Die Kammerkonzerte Efringen-Kirchen starten im Oktober in die neue Saison. Bis Ende Mai 2022 gibt es bei insgesamt vier Konzerten hochkarätige Künstler und abwechslungsreiche Musik im Saal der „Alten Schule“.

Efringen-Kirchen (ov/ilz). „Endlich können die angefragten Künstler ihre Programme in Efringen-Kirchen darbieten“, freuen sich die Organisatoren Walter Kösters und Eckhard Lenzing. Denn seit Beginn der Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen hatten die geplanten Konzerte fast komplett abgesagt werden müssen. Unter den geltenden Bestimmungen sei es etwa in der vergangenen Saison nur möglich gewesen, ein einziges Konzert zu veranstalten, blicken die Organisatoren zurück. Umso mehr freue man sich, den Kulturbetrieb in der Gemeinde nun wieder vermehrt mit Leben erfüllen zu können.

Auch in der nun startenden Saison werde man weiterhin bestimmte Vorgaben bei der Veranstaltung der Konzerte beachten müssen, zugleich aber starte man mit Optimismus in die neue Spielzeit, betonen Kösters und Lenzing. Über die jeweiligen Corona-Regelungen, die es zu beachten gibt, informieren die Organisatoren im Vorfeld der einzelnen Konzerte.

Das Programm bietet eine Vielzahl an musikalischen Facetten und besticht durch Abwechslungsreichtum – sowohl mit Blick auf die Instrumente als auch hinsichtlich der Werke, die aufgeführt werden.

Die neuen Saison beginnt am Sonntag, 24. Oktober, mit dem Programm „Eine Spanierin in Köln“. In der außergewöhnlichen Besetzung Saxophon und Klavier spielen Mari Angeles des Valle und Konstantin Zvyagin ab 17 Uhr Werke von de Falla, Hindemith, Schumann und anderen.

Ein Klavierrezital mit Mathis Bereuter steht am Sonntag, 23. Januar, 17 Uhr, auf dem Programm. Bereuter spielt Werke von Schubert, Brahms und Skrjabin.

Abwechslungsreiches Programm

Ein Abend mit Cello und Klavier folgt am Sonntag, 3. April, 17 Uhr, wenn Michaela Bongartz und Ewald Gutenkuntz Werke von Martinu, Ravel, Janacek und Chopin auf die Bühne bringen.

Mit dem „Podium junger Künstler“ wird die Saison 2021/22 am Sonntag, 29. Mai, 17 Uhr, abgeschlossen. Dabei werden Max Vogler (Oboe) und Leon Wenzel (Klavier) Werke von Schumann, Dorati und C.P.E. Bach erklingen lassen.

Die Karten für die Konzerte kosten jeweils 15 Euro, Jugendliche und Studenten zahlen zwölf Euro und für Kinder bis 16 Jahren ist der Eintritt frei. Wie Kösters und Lenzing mitteilen, werden dieses Jahr auch wieder Abos erhältlich sein.

Weitere Informationen: Auf der Webseite www.kammerkonzerte-efringen-kirchen.de gibt es weitere Informationen.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading