Efringen-Kirchen Neues Baugebiet für Firma

Efringen-Kirchen (aje). Das Unternehmen „Granit-Marmorwerk Stächelin“ in Efringen-Kirchen ist an seine Kapazitätsgrenze gestoßen und braucht daher mehr Platz für eine Produktions- und Lagerstätte. Gegenüber der im Gewerbegebiet „Beim Breitenstein II“ ansässigen Firma befindet sich eine Grünfläche. Auf dieser soll nun eine Erweiterung des Unternehmens errichtet werden.

In der Gemeinderatssitzung ging es nun um ein Parallelverfahren, bei dem sowohl der Flächennutzungsplan geändert, als auch ein Bebauungsplan für das Gebiet „Beim Breitenstein III“ aufgestellt werden soll, damit das Grundstück bebaut werden kann. Es befindet sich nämlich Außenbereich.

Das knapp ein Hektar große Gelände ist bereits im Besitz der Firma Stächelin, daher werden die Verfahrens- und Erschließungskosten von dem Unternehmen getragen. „Die Kosten übernimmt der Antragsteller zu 100 Prozent“, bestätigt Bürgermeister Andreas Schmidt. Die Kostenübernahme sei aber noch nicht vertraglich abgeschlossen, heißt es in der Beschlussvorlage.

Seitens der Gemeinderäte gab es viel Zustimmung zur Einleitung des Bebauungsplanverfahrens „Beim Breitenbach III“, da die Firma vor Ort bekannt ist. Bedenken hatte Rudolf Ritz bezüglich des Natur- und Biotopschutzes. „Es wird noch ein Artenschutzgutachten vorgenommen. Wenn etwas festgestellt wird, muss ein Ersatzhabitat geschaffen werden“, sagte der stellvertretende Bauamtsleiter Marc Braun. Der Gemeinderat stimmte der Flächennutzungsplan-Änderung und der Aufstellung des Bebauungsplans „Beim Breitenstein III“ einstimmig zu.

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

urn-newsml-dpa-com-20090101-191029-99-500330_large_4_3.jpg

Die neue Landesregierung will mehr Cannabis für den Eigenbedarf tolerieren. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading