Efringen-Kirchen Neugierde wecken

Die Hector-Kinderakademie in Efringen-Kirchen stellte sich bei einem Tag der offenen Tür vor. Foto: Reinhard Cremer Foto: Weiler Zeitung

Von Reinhard Cremer Efringen-Kirchen. „Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig!“ Soweit Albert Einstein. Doch gerade diese Neugier ist es, die an der Hector-Kinderakademie in Efringen-Kirchen geweckt und gefördert werden soll. Wichtig sei bei allem, wie der Geschäftsführer der Akademie, Schulrektor Volker Pietschmann, anlässlich eines Tags der offenen Tür im Schulzentrum betonte, bei den Kindern Wissensdurst zu stillen, aber auch neuen zu wecken. Die Kinder, die die Akademie besuchen, gehen in der Regel in die erste bis vierte Schulklasse. Es sind jedoch, wie Pietschmann bestätigte, mitunter auch schon Vorschulkinder dabei. Eltern und andere Interessierte konnten nun einen Einblick in die Arbeit der Akademie gewinnen. Neben Kursen im musikalischen, künstlerischen und sprachlichen Bereich gibt es auch Angebote in den Gebieten Technik, Mathematik und Naturwissenschaften. In mehreren Räumen und an Ständen in der Aula und der Mensa zeigten die Kinder gemeinsam mit ihren Kursleitern, was sie in diesem Semester gelernt und gemeinsam zuwege gebracht haben. Begrüßt wurden die Besucher von der Kursgruppe „Young Voices – Singen wie die Stars“ sowie von der Gruppe „Kindertanzen und Body-Percussion“. Einen Einblick in die Welt der Computer und was man Praktisches damit anstellen kann, zeigte eine Gruppe acht- bis zehnjähriger Jungs. Unter Anleitung entwickelten sie ein Programm zur Steuerung von Robotern. Eindrucksvoll umgesetzt wurde dieses in Lego-Robotern, die selbstständig einen Kurs bewältigten und Aufgaben lösten und Hindernisse überwanden. In einem anderen Kurs galt es, den Aufbau und den Umgang mit dem Mikroskop zu erlernen. Weitere Kurse beschäftigten sich mit dem sinnvollen Beherrschen des Computers oder dessen Programmierung. Elektrizität galt es spielerisch zu entdecken und anzuwenden. Aus Zweidimensionalem wurde durch entsprechendes Falten eine dreidimensionale Stadt. Auch die bunte Welt der Fantasie kam nicht zu kurz. Für das Qualitätsmanagement der Hector-Kinderakademie zeichnet der Diplom-Pädagoge und für den Bereich Wissenschaft und Bildung beim SWR zuständige Redakteur Hanspeter Hauke verantwortlich. In einem kurzen Referat zum Thema „Motivation und Nachhaltigkeit beim Lernen“ zeigte er auf, wie wichtig positive Lernerfahrung für die weitere Entwicklung des Kindes sei. Nicht jeder sei für alles gleich gut geeignet. Wichtig sei das Setzen der richtigen Ziele.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

Umfrage

1d844b88-2ae2-11ea-9d13-26220538e629.jpg

Das närrische Treiben hat wieder begonnen. Wie stehen Sie zur Fasnacht?

Ergebnis anzeigen
loading