Efringen-Kirchen Suche nach Wahlhelfern läuft gut

Die Bundestagswahl am 26. September wirft bereits ihre Schatten voraus. Foto: sba

Efringen-Kirchen - Die Bundestagswahl im September wirft mit der Suche nach Wahlhelfern bereits erste Schatten voraus. Wie Clemens Pfahler, Hauptamtsleiter der Gemeinde Efringen-Kirchen, mitteilt, haben sich bereits einige Bürger bei ihm gemeldet – manche sogar schon, bevor die Gemeinde ihren Aufruf hinsichtlich der Suche veröffentlicht hatte.

Viele Bürger engagieren sich regelmäßig als Wahlhelfer, so die Erklärung des Hauptamtsleiters. Weiterhin freut man sich im Rathaus aber über Unterstützung, zumal eine Vielzahl an Helfern benötigt wird. Insgesamt gibt es in der Gemeinde Efringen-Kirchen zwölf Wahllokale und zwei Briefwahlbezirke.  Drei Wahllokale und die beiden Briefwahlbezirke fallen in den Bereich des Kernorts.

Hinzu kommen die Wahllokale in den Ortsteilen – jeweils eines in Mappach, Huttingen, Wintersweiler, Blansingen, Kleinkems, Welmlingen und Egringen sowie zwei in Istein. Damit sind die Strukturen bei der Bundestagswahl im September dieselben wie bei der Landtagswahl im März.

Wie Pfahler darüber hinaus mitteilt, laufe auch in den Ortsteilen die Suche nach den Wahlhelfern gut. Das bestätigt Helmut Grässlin. Der Ortsvorsteher informierte kürzlich darüber, dass in Mappach bereits ausreichend Wahlhelfer gefunden worden seien.

Viele Briefwähler erwartet

Obwohl die Pandemie bei der Bundestagswahl wohl eine geringere Rolle spielen wird als bei der Landtagswahl, rechnet Hauptamtsleiter Pfahler doch damit, dass auch bei der Wahl im September zahlreiche Bürger per Brief ihr Kreuzchen machen werden.

Wer Interesse an der Tätigkeit als Wahlhelfer hat, kann sich bis zum 7. Juni beim Bürgermeisteramt, Tel. 07628/­806202, oder per E-Mail an info@efringen-kirchen.de melden. Fragen zum Thema beantwortet Hauptamtsleiter Clemens Pfahler unter Tel. 07628/­806210 oder per E-Mail an clemens.pfahler@efringen-kirchen.de.

Arbeit in zwei Schichten

Für die Tätigkeit in den Wahllokalen stehen zwei Schichten (7.45 bis 12.45 Uhr und 12.30 bis 18 Uhr) zur Auswahl. Ab 18 Uhr wird von allen Wahlhelfern im jeweiligen Wahllokal das Ergebnis ausgezählt. Die Auszählung endet am Sonntagabend nach der Ermittlung des Ergebnisses. Alle Wahlhelfer erhalten eine Entschädigung nach der gemeindlichen Satzung für ehrenamtliche Tätigkeit.

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading