Efringen-Kirchen Viel Unterstützung für „Smilla“

Timo Wagner aus Gresgen probierte am Stand von Sabine Graf in Begleitung seiner Mutter und Hund „Amy“, wie es sich in einem Westernsattel sitzt. Foto: Reinhard Cremer

Efringen-Kirchen - Am Samstag war der Railroadstable in Efringen-Kirchen Treffpunkt der Pferdefreunde aus nah und fern. Erneut hatte Silvia Baßler die Tore zum Hofflohmarkt geöffnet.

Symbolisch im Mittelpunkt stand erneut die Schimmelstute „Smilla“. Der Erlös aus den Standgebühren, dem Verkauf von Kaffee und gespendeten Kuchen sowie der von Silvia Baßler selber restaurierten Möbel im Shabby-Stil kam der Stute zugute.

Vor mehreren Jahren hatte die Stallbesitzerin sie vor dem Einschläfern bewahrt und sie auf ihrem Hof mit viel Liebe, Zeit und Geld wieder aufgepäppelt. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn inzwischen braucht die Stute keine Medikamente mehr. Aber das immer noch benötigte Spezialfutter geht ins Geld. Und etwas zickig sei „Smilla“ manchmal, wie Baßler berichtete. Hufpflege sei so gar nicht ihr Ding.

Vielfältiges Angebot an den Ständen

Der Erlös aus den Verkäufen an den fast 20 Ständen floss in die Taschen der Verkäufer. Auch dieses Mal gab es fast alles rund ums Pferd. Damit auf den Rücken der Vierbeiner auch tatsächlich das Glück zu Hause sein kann, hatten Reiter und Reiterinnen – und solche, die es noch werden wollten – die Qual der Wahl. So wurden unter anderem verschiedene Sättel, Zaumzeug und vieles mehr angeboten.

Die zahlreich an den Rändern der zum Hof führenden Wege geparkten Fahrzeuge bewiesen erneut den guten Ruf, den sich der Flohmarkt inzwischen in der Region erworben hat. Ein Großteil der Besucher schlenderte, etliche von ihnen in Begleitung ihrer Hunde, durch die Reithalle und über das Freigelände, um sich vom üppigen Angebot inspirieren zu lassen. Denn auch Geschirr, Dekoartikel für drinnen und draußen, Kleidung sowie selbst gemachte Marmelade oder Liköre gab es zu erwerben. Winzer Bernhard Frick und Ehefrau Heike boten selbstgezüchtete Tomaten an. Nebenbei hatten sie auch noch viele gut erhaltene Gegenstädne aus dem Speicher im Angebot.

Andrea Leitner hatte mehrere in Spanien von einer Tierschutzorganisation erworbene stilvolle Stühle mitgebracht, deren Verkaufserlös sie Silvia Baßler zugunsten von „Smilla“ spendete.

So kam schlussendlich jeder auf seine Kosten: Silvia Baßler erhielt einen Zustupf für die Betreuung und Pflege der Schimmelstute, die Verkäufer nahmen Geld ein für Dinge, die sie loswerden wollten, und die Besucher fanden teils Langersehntes. Für alle war es zudem ein unterhaltsamer Nachmittag.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Von der Leyen hält ihre Bewerbungsrede in Straßburg

Ursula von der Leyen wurde vom EU-Parlament zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt. Halten Sie das für eine gute Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading