Efringen-Kirchen Vom Skate-Kurs bis ins Bienenreich

Efringen-Kirchen - Adelheid Arnold war fleißig. Das diesjährige Kinderferienprogramm hat die Leiterin der Sozialabteilung der Gemeinde Efringen-Kirchen bereits eingetütet. Zahlreiche Veranstalter – neue und altbekannte – werden im Sommer bei den Kindern für Abwechslung sorgen.

Wenn mit Blick auf die Corona-Entwicklung alles gut geht und Arnold abschließend grünes Licht für das Programm bekommt, können sich Eltern und Kinder ab Ende Juni über die einzelnen Termine informieren und dann natürlich auch anmelden.

„Fast alle Veranstalter sind wieder dabei“, freut sich Arnold. Im Jahr 2020 hatte sie das Kinderferienprogramm erstmals organisiert und war dabei gleich mit der Schwierigkeit konfrontiert gewesen, dass nicht alle Vereine und Einrichtungen, die sich für gewöhnlich beteiligen, ein Angebot unter Corona-Bedingungen hatten stemmen können. Dieses Jahr aber seien wieder alle an Bord. „Viele hatten Zeit, sich an die Situation anzupassen“, erklärt die Leiterin der Sozialabteilung. Und auch die Motivation war vorhanden.

Erfolgreich an die Situation angepasst

So berichtet Arnold, dass sie von den Veranstaltern immer wieder eines gehört habe: „Wir wollen auf jeden Fall etwas für die Kinder tun.“ Das erfreuliche Ergebnis sei nun, dass man in der Programmübersicht bekannte Veranstalter mit neuen Programmpunkten finde.

Als Beispiel nennt Arnold die Natur- und Vogelfreunde, die dieses Jahr einen lehrreichen Spaziergang für die ganze Familie anbieten werden – samt digitaler Informationen an den Stationen auf dem Weg. Mit diesem interaktiven Rundgang wird das Kinderferienprogramm auch eröffnet, weiß Arnold.

Ein Spaziergang steht indes auch am Ende der Terminübersicht. Das Kalkwerk lädt dabei zu einem Ausflug in die Reben ein.

Daneben gibt es aber auch Veranstalter, die dieses Jahr zum ersten Mal mit dabei sind. Daniel Lott, Inhaber des Skate-Shops und der Skate-Schule SkaMiDan in Haltingen, wird die Grundlagen des Inline-Skating vermitteln. Der Imkerverein Kandern entführt die Kinder darüber hinaus ins Königreich der Bienen – natürlich mit entsprechender Honig-Verkostung.

Neu ist zudem die Dorfrallye des Freundeskreises Asyl. Dabei sollen spielerisch unter anderem Begegnungen zwischen einheimischen und geflüchteten Kindern entstehen, so die Idee. Und auch der Sozialverband VdK bereichert als neuer Veranstalter dieses Jahr das Programm. Angeboten wird das Knüpfen von Freundschaftsbändchen und das Spinnen mit der Handspindel.

Neben neuen Veranstaltern auch viele altbekannte

Daneben geben sich beim Kinderferienprogramm viele altbekannte Veranstalter ein Stelldichein: Christian Rabe bietet seinen Jonglage-Kurs, die Polizei baut den Fahrrad-Parcours auf, die DLRG bringt den Kindern spielerisch die Sicherheit im und am Wasser näher, es gibt Abenteuer am Isteiner Klotz, einen Theater-Workshop, kreative Ideen mit Solar-Zellen und Wissenswertes rund um den Hund. Daneben wird das Jugendzentrum verschiedene Sport-Turniere organisieren und ausrichten (wir haben berichtet).

Adelheid Arnold freut sich darauf, den Kindern und den Eltern dieses bunte Programm bieten zu können. Alle Beteiligten seien voller Tatendrang, sagt sie, betont dabei aber auch, dass selbstredend die geltenden Corona-Maßnahmen bei allen Veranstaltungen eingehalten werden.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading