Efringen-Kirchen Wohnungssanierung ganz oben auf der Liste

Die Sanierung der Wohnung im Mappacher Rathaus steht erneut auf der Liste der Mittelanmeldungen. Foto: Lorenz Foto: Weiler Zeitung

Mappach (fie) Der einzige Tagesordnungspunkt bei der Sitzung des Ortschaftsrates Mappach war die Mittelanmeldung für den Haushalt 2020. Dabei wurden überwiegend die im Vorjahr bereits angemeldeten Maßnahmen aufgenommen.

Als erstes wurde die Sanierung der Wohnung im Rathaus auf die Liste genommen. Bereits im Vorjahr war diese Baumaßnahme in den Haushaltsplan aufgenommen und entsprechende Gelder bereitgestellt worden.

Trotz zustimmender Beschlüsse von Gemeinderat und Verwaltungsausschuss wurde die Sanierung von der Verwaltung nicht in Angriff genommen. Wohl in der Hoffnung, so Vermutungen aus den Reihen der Ortschaftsräte und der Zuhörer, dass der neugewählte Gemeinderat anders entscheidet.

Über das Vorgehen der Rathausspitze in Efringen-Kirchen wurde allgemeines Unverständnis und Empörung geäußert. Wurden doch mit der Wohnung über 60 Jahre lang Einnahmen erzielt.

Auch die jetzt anstehenden Kosten wären in absehbarer Zeit amortisiert. Vom Ortschaftsrat wurde auch auf die Verpflichtung der Gemeinde hingewiesen, Wohnraum zu schaffen.

Weiterhin wurden auch die seit Jahren ausstehenden Arbeiten zum Starkregenschutz wieder aufgenommen. Auf Vorschlag des Ortsbaumeisters soll beim Brandweiher ein Bypass für besseren Abfluss des Regenwassers sorgen. Obwohl dringend nötig, wurden auch diese Maßnahmen bisher nicht durchgeführt.

Auch die weitere Sanierung der Friedhofsmauer wird als notwendig erachtet. Ein Teil wurde bereits erneuert. Im Zuge der Neuanlage des Gräberfelds sollte auch die restliche Mauer neu aufgebaut werden.

Ebenso zum wiederholten Mal wurde auch die Sanierung der Kirchstraße für den Haushaltsplan angemeldet.

Zum Schluss der Sitzung hatte Ortsvorsteher Helmut Grässlin noch eine gute Mitteilung für die Maugenharder: Beim Buswartehäuschen wird demnächst die lange gewünschte Sitzbank aufgebaut werden.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading